Samstag, 15. August 2009 – 23:05 Uhr

Blogübertrag. Ursprünglich erstellt am Naturblog von RE-agieren durch Doris Reiff im Jahre 2009.

EIN PFLANZENBLATT PFLASTER

gegen kl. Verletzungen wie: Schnittwunden, Aufschürfungen,…:

einfach ein Spitzwegerichblatt zerdrücken (so das der Pflanzensaft raus kommt) und auf die Wunde auflegen. Befestigen kann man das Blatt, mit dem Spitzwegerichstängel od. anderen Grashalmen.

Der Spitzwegerich ist sehr wundheilend. Wenn man mal den Erstehilfekoffer nicht dabei hat, ist der Wegerich sehr zu empfehlen. Den man findet ihn auf jeder Wiese.

INSEKTENALARM

Wenn Sticke jucken und schmerzen, sollte man so wenig wie möglich kratzen!!!!!! ERSTE HILFE : Speichel

Weiters empfehle ich:

Etwas Zitronensaft auf den Stich geben
*

Zwiebel auf Stelle drücken
*

Pflanzensäfte von Spitzwegerich-, Gänseblümchen-, Minze- oder Bärlauchblätter.

Notfalltropfen (Bachblüten)
*

Stelle mit Essigwasser betupfen (Apfelessig)
*

Aloe vera-Gel (am besten direkt von der Pflanze)
*

Speisequark oder Heilerde (mit Wasser zu einer streichfähigen Paste verrührt) kühlt und stillt den Juckreiz
*

Bei einer starken Reaktion (allergisch): Quarkwickel od. Lehmwickel; rohe geriebene Kartoffel-, Gurke-, Zwiebel-, oder Knoblauchscheibe, auf alle Fälle so rasch wie möglich einen Arzt aufsuchen.

MITTEL DIE HELFEN, DASS INSEKTEN FERN BLEIBEN!

Ätherische Öle mögen Insekten nicht so gerne! Öle die besonders gut geeignet sind: Nelke, Lavendel, Zitrone, Bergamotte, Eukalyptus (nicht während homöopathischer Konstitutionsbehandlung), Rosmarin, Salbei, Geranie, Teebaumöl

Selbst gemachter Spray:
In eine 100 ml-Sprühflasche 2 ml 90%-igen Alkohol und 10-15 Tr. ätherische Öle geben und mit abgekochtem Wasser auffüllen.

Auch mit Melkfett/Eutra angemacht, zum eincremen.

In Mandelöl angemacht zum Einreiben: Ca. 6 Tropfen der ätherischen Öle (auf 30 ml Mandelöl zugeben)

Tipps:

Wenn man im Haus von Fliegen, Gelsen,… geplagt wird! Gibt man einfach ins Putzwasser beliebig viele Tropfen von folgenden Ölen: Nelke, Lavendel, Zitrone, Bergamotte, Eukalyptus, Rosmarin, Salbei, Geranie. Dies riecht besser als die herkömmlichen Putzmittel und bei regelmäßiger Anwendung bleiben Insekten fern. (!!!!Man sollte dazu ein milderes Putzmittel verwenden, de die starken vertreiben den Geruch des Öles!!!!z.B. der Frosch Seifenreiniger)

Hilft auch super beim Fensterputzen! (gegen Fliegendreck)

Insekten können den Geruch der Tomatenpflanze nicht leiden!Daher kann es sehr behilflich sein, wenn man vor ein Fenster Tomaten pflanzt. Ich selbst habe damit eine großen Erfolg. Da auch die Pflanze beim Fenster geschützt ist, hab ich zugleich eine gute Tomaten ernte.

Auch kalte Farben wie blau, türkis, meiden Insekten da diese auf warme Blütenfarben wie gelb, rot,orange, rosa,… fixiert sind.

Wichtig ist, dass man keinen süßlichen Geruch mit sich trägt. Beim Kauf von Duschgeels, Haarshampoos, Deos, Cremen,… darauf achten.

Ich weiss, es ist nicht so einfach ist, aber bitte seit nicht wütend auf die Insekten! Da sie heuer extrem aggressiv sind! Unser Klima verändert sich gerade und das spüren die Insekten.