Wärmeinseleffekt täuscht Klimaerwärmung vor // Wahrheiten.org

Der Wärmeinseleffekt, eine leichte Aufheizung der Umgebung durch den Menschen, beweist keine globale Treibhaus-Erwärmung durch das Klima, sondern ist eine lokale Zusatzerwärmung am Ort durch den Menschen und durch die Auswirkungen der Zivilisation.

In den Städten ist er am größten, auf dem Lande kleiner, aber vorhanden. Die Wetterstationen messen diese zusätzliche Erwärmung automatisch mit, vor allem weil sie sich meist in bebauten Gebieten befinden. Da auch wir uns in diesen Wärmeinseln bevorzugt bewegen, nehmen wir die tatsächlichen Temperaturen in der freien Fläche gar nicht wahr und unterschätzen gewöhnlich den Anteil des Wärmeinseleffekts.

#Lesen Sie weiter indem Sie oben auf den Link klicken!