CBG – STICHWORT BAYER 01/2012

Wenn Sie zu jenen Bürgern gehören die glauben, dass so ein Pharma-Riese nur Medikamente macht die Ihnen helfen, dann täuschen Sie sich gewaltig!!! Doch bekannt wird dies nur durch die Beanstandungen der Aufsichtsbehörden und deren Strafen für BAYER.
Auszug: … “So richtig teuer wurde aber nur eine irreführende Werbung für das Vitamin-Präparat ONE-A-DAY. 3,3 Millionen Dollar kostete es den Leverkusener Multi, das Mittel zur Prostatakrebs-Vorbeugung zu empfehlen, obwohl es das Risiko für diese Krankheit erhöht.” Wow! Also Sie schlucken ein Medikament um gesund zu werden und dabei wird Ihre Krankheit schlimmer!

Ist das bei jedem Medikament so? Nein! Definitiv nicht. Es gibt viele Medikamente die Menschen retten. Doch es gibt nicht mehr das etische Gesetz für Pharma-Konzerne Produkte zu erzeugen die heilen. Der wirtschaftliche Gewinn steht im Vordergrund und die Manager sind beinhart um den auch zu erziehlen. Der Pharma-Riese Bayer investiert mehr Kapital in Vertriebsaktivitäten als in die Forschung.

Ein Pharma-Referent plauderte aus der Tasche und sprach ganz offen über deren Investitionsmodell … “Ein Arzt muss uns zehnmal so viel einbringen, als wir in ihn investieren. Wir stekcen pro Jahr oft fünf Millionen Rupies (ca. 75.000 Euro, Anm SWB) in einen Arzt oder Ärztin, und jetzt können Sie sich ausrechenen, wie viel wir an ihm oder ihr verdienen”.

Warum schreibe ich das in meinen Blog. Ganz einfach. SIE SOLLTEN IHR GEHIRN EINSCHALTEN, wenn Sie vom Arzt nach einer Kosultation sofort ein Medikament erhalten. Nicht jede Krankheit bedarf einer sofortigen medikamentösen Behandlung. Mein Arzt schickte mich früher öfters nach Hause und empfahl mir Naturprodukte, Tee, Dampfbad, Inhalation, Wickel, etc. mit dem Hinweis … dann hast bald ein gutes Immunsystem und wirs nimmer krank. Danke an dieser Stelle. Heute bin ich so gesund wie noch nie in meinem Leben. Ok, die geistige Einstellung trägt auch viel dazu bei. Doch wenn ich nach jedem Halsweh mir gleich die Bomber mit 500mg reinziehe, dann werden die Nebenwirkungen auch einen Schaden auslösen der mich nicht gleich … doch in ein paar Tage, Wochen, Monate oder Jahre wieder zu einem Arzt zwingt. Ja, das ist ein Investitionsmodell für einen Pharmariesen und für einen Arzt.

Lesen Sie weiter indem Sie hier klicken!

Abschließend noch ein kleiner (wahrer?) Witz:
Sitzen ein Arzt und ein Apotheker auf einer Parkbank. Niest der Apotheker worauf der Arzt sagt: “Gesundheit!”. Antwortet der Apotheker: “Das wollen wir doch beide nicht, oder?”

Drum, jedem Arzt, Apotheker und Pharmakonzern sind zwei Gruppen von Menschen nicht willkommen. Jene die gesund sind und jene, die tot sind. Nur die Kranken sind der wahre Grund für Luxus, Gewinn, Erfolg, schöen Autos, Reisen und Villen.