grenz|wissenschaft-aktuell: Neurologen machen Gedanken hörbar

Berkeley/ USA – Anhand der Analyse von Hirnaktivitätsmustern ist es US-Neurologen erstmals gelungen, Wörter die Probanden gedacht haben, zu rekonstruieren und diese in einem Umkehrverfahren auch wieder hörbar zu machen. Die Methode könnte zukünftig Patienten, die etwa im Wachkoma liegen oder an den Folgen eines Schlaganfalls leiden, und s die Möglichkeit verloren haben sich ihrer Umwelt mitzuteilen, im wahrsten Sonne des Wortes wieder eine Stimme verleihen.

Lesen Sie weiter indem Sie oben auf die Überschrift klicken!

.