Das Wasser in unseren Wasserhähnen könnte schon bald in die Hände von einigen riesigen Unternehmen gelangen, die aus jedem Tropfen Profit schlagen wollen. Gemeinsam können wir bei einer entscheidenden Abstimmung im Europaparlament morgen das Blatt wenden und dafür sorgen, dass unser Wasser, als wichtige Lebensgrundlage, für uns alle sicher bleibt.

Die EU versucht derzeit, eine Maßnahme einzuführen, die es Unternehmen ermöglichen würde, saftige Verträge an sich zu reißen, die Preise in die Höhe zu treiben und der Umwelt zu schaden. Doch ein Viertel der Europaabgeordneten in dem Ausschuss, der morgen eine entscheidende Abstimmung hält, hat sich nun für starke Änderungsanträge ausgesprochen, die den Gesetzesentwurf aushöhlen könnten — und wenn es uns gelingt, noch 10 weitere Abgeordnete an Bord zu holen, dann können wir gewinnen!

Die übrigen Europaabgeordneten entscheiden derzeit ihre Position und mit einem gewaltigen öffentlichen Aufruf können wir sie davon überzeugen, dass unser Wasser unverkäuflich ist! Verwenden Sie das Formular auf der rechten Seite und senden Sie eine Nachricht an die ausschlaggebenden Europaabgeordneten, um ihre Positionen vor der Sitzung in Brüssel zu beeinflussen.

Avaaz – Unser Wasser ist unverkäuflich — nur wenige Stunden.

REICHL: Ich bitte jeden einzelnen Leser hier ein paar Minuten Zeit zu investieren und eine Email an die Abgeordneten zu schreiben. Denn wenn du heute nicht handelst dann kann es sehr schnell passieren, dass du in einigen Jahren für das Wasser den doppelten bis vierfachen Betrag zahlen wirst. Schon geschehen in Spanien, wo die Kommunen zu übereifrig das Wasser an Private Industrieunternehmen verkauft haben … zum Leid aller! Wasser zu privatisieren würde nur ein weiteres Monopol der Großen schaffen, die leidenschaftlich gerne an der Lebensader des Menschen Geld verdienen. Nur dort kann man die größten Gewinne erzielen. Also handle sofort!