Da gibt es einen kleinen Jungen der versucht mit seinem Schicksal klar zu kommen, gerade mal 12 Jahre alt. Jetzt bastelt er Steine die er um € 1,- verkauft um sich einen Rollstuhl zu leisten. Was ist geschehen? Im Alter von drei Monaten erkrankte er, hier ein kleiner Auszug aus seiner Webseite (die seine Mama machte):

Benji wurde am 27.07.2002 geboren. Am 15.11 mit gerade mal 3 monaten erkrankte er an Meningitis Sepsis . Seine Überlebenschancen lagen bei  10%.  Unser tapferer Benji hat es aber geschafft !! Nun sein Unterschenkel und seine Haut wurden so stark beschädigt das eine Amputation des Unterschenkels notwendig war. Auch Hauttransplantationen an den Beinen und am Po waren notwendig.

Über Facebook versuchte nun seine Mama Unterstützer zu finden und kam so auf mein Profil.

Benji-SteineSie bat mich seine Webseite zu besuchen und vielleicht mag ich ja einen von seinen Steinen haben. Kosten nur € 1,- und Benji würde sich riesig freuen, denn viele verkaufte Steine ermöglichen den neuen ganz besonderen Rollstuhl. Sowas gefällt mir natürlich sehr. Ein kleiner Junge der selbst was dazu beiträgt sein Leben zu optimieren.

Marketa-Benji-3Ich besuchte dann gleich mal seine Webseite und lies seine “Geschichte” auf mich wirken. Benjis große Unterstützung ist natürlich seine Mama und sein kleiner Bruder. Beide sind immer für ihn da. Hier noch ein Auszug der Webseite:

Benji geht es soweit gut, obwohl in näherer Zukunft OPs bevor stehen. Er trägt auch keine Protese mehr, weil seine kleinen Beinchen seinen normal entwickelten Oberkörper nicht mehr tragen können. Darum ist er  jetzt auf einen Rollstuhl angewiesen. Auch finanziell haben wir uns (auch dank eure Hilfe) erholt.
Mit drei Jobs bekommt man zwar nicht viel Schlaf, aber dafür ein wunderschönes Gefühl, für Benjis Zukunft sorgen zu können. Es hat sich nämlich auch herausgestellt, das Benji dank seiner Krankheit eine leichte geistige Behinderung hat und sein Leben lang auf Hilfe angewiesen sein wird .
Benji liebt die Berge, den Wald, das Wandern.
Das war früher mit der Protese und dem Geländekinderwagen kein Problem. Nun haben wir leider fest stellen müssen, dass wir da mit seinem Rollstuhl nicht weit kommen . Die vorderen kleinen Räder machen schon beim über Kies fahren Probleme.
Wir haben gesehen, bei Fa. Pohlig in Traunstein, dass es einen Gelände Rollstuhl(Rampe) gibt, der  Benji seine “Freiheit” wieder geben kann. Nun kostet dieser aber ca. 8000 €. Unsere Krankenkasse ist der Meinung, dass Benji solch einen “Luxus” nicht braucht.

Na gut, gelesen und zum Handeln bereit. Doch ich wollte nicht einfach nur per PayPal spenden. Also frage ich um die Adresse um Benji ein kleines Packerl zu schicken. Doch dann kam wieder mein persönlicher “Stress” dazu und die Tage vergingen. Nein, so ein Pakerl verschickt man nicht so wischi-waschi, das braucht Zeit.

Und wie es so sein sollte, erhielt ich eine Einladung von einem ganz lieben Seminarteilnehmer der bei mir die Mentaltrainer-Ausbildung besuchte. Diese Einladung nahm ich gerne an. Doch erst am Tag der Abfahrt kam mir der Gedanke, dass Benji ja irgendwo auf der Strecke wohnen müsste. Also schnell mal nachgesehen und … oje, ich hatte ja keine Telefonnummer. Also schnell eine Nachricht per E-Mail/Facebook gesandt und schon war ich am Weg. Ich fuhr also ganz spontan hin ohne vorher anzurufen … Meine E-Mail schaffte es nicht gesehen zu werden und so war ich dann nicht zur besten Zeit da. Macht nix, ich habe mein Geschenk einfach seiner Mama Marketa persönlich übergeben. Die Freude als auch die Überraschung war groß. Und so brauste ich dann gleich weiter.

Das Foto von Benji sollte dann die Tage gleich mal folgen. Natürlich habe ich einen kleinen Betrag für Benji dem Kuvert beigelegt, ob man darüber reden soll oder nicht, es waren € 200,-. € 100,- aus dem Bereich meines Trainings www.RE-agieren.at und € 100,- aus dem Bereich unserer Affirmationen www.suBRAINa.com.

Marketa-Benji-2Da mir jedoch auch viel am seelischen Zustand liegt, habe ich für Benji gleich ein paar unserer suBRAINa-CDs beigelegt. Gerade die CD “Gesundheit“, “Selbstliebe“, “Selbstbewusstsein” als auch “Kreativität” tun hier sehr gut.

Wir haben viele Rückmeldungen unserer Kunden wie gut diese tun und da war ich mir sicher, dass auch Benji seine guten Erfahrungen damit machen wird.

Auch seiner Mama habe ich drei CDs übergeben. Immerhin hat sie doch einen riesigen Stress und investiert viel Zeit in die Obhut und Pflege des kleinen Benji. Da tut die CD “Entspannung” schon sehr gut.

Marketa-Benji-1Ja und warum schreibe ich das hier nun so ausführlich? Ganz einfach, Sie bzw. du kannst auch was für Benji tun. Gehe einfach auf seine Webseite und handle wenn es für dich passt. Für mich hat es gepasst, ev. für dich ja auch. Sie bzw. du weißt ja, dass auch ein ganz kleiner Betrag ein großes Schicksal mindern kann.

Danke!

Hier kommst du zu Benjis Webseite: https://tapferer-benji.blogspot.de/ wo du dann auch gerne spenden kannst.