Aus für die Privatsphäre – England will Medikamente mit Mikrochips versehen – Kopp-Verlag

Werde ein Medikament, auf dem der Helius-Chip angebracht ist, geschluckt, aktiviere dieser ein Hochfrequenzsignal im Körper des Patienten, das von einem Gerät im oder am Körper erfasst werde, erklärt ein Vertreter von Proteus Biomedical.

In Zusammenarbeit mit dem Hersteller Proteus untersucht der Pharmakonzern Novartis zurzeit weitere Anwendungsmöglichkeiten für Helius. So könnten etwa Daten über verschiedene Krankheiten und mögliche Änderungen des Lebensstils erfasst werden, beispielsweise Diabetes, Tuberkulose oder transplantierte Organe. Auch das Herz und der Geisteszustand ließen sich überwachen. Die Vorstellung, was mit diesen Daten angestellt werden kann, ist beängstigend, insbesondere für Menschen mit seelischen Erkrankungen. Überlegen Sie nur, was es bedeutet, überwacht und zur regelmäßigen Einnahme verheerender Psychotropika veranlasst zu werden, wenn Sie an Depression oder bipolarer Störung leiden.

Lesen Sie weiter indem Sie oben auf die KLEINE Überschrift klicken!

.