Ich bin JETZT da, weil es DICH gibt!

Mir liegen viele Themen am Herzen und durch dieses Blog habe ich die Möglichkeit mir

Wolfgang Reichl - Inhaber des Institutes RE-agieren

wichtige Themen zu publizieren. Das sind vor allem auch kritische Themen die meiner Meinung nach jeder Mensch wissen sollte. Zu viele Menschen gleichen der Tierwelt, sei es der Vogel-Strauß mit “Kopf in den Sand stecken” oder einem Schaf. Doch weit schlimmer sind jene Menschen, die der Kategorie der Schlafschafe angehören. Diese sind bis in die tiefsten Gänge ihrer Gehirnwindungen manipuliert und glauben mittlerweile alles was man ihnen in den Medien vorgaukelt. Der perfekte Kunde für ein Kasperltheater. Aufgewacht, es ist ein großer Anteil nicht real. Damit meine ich nicht, dass es nicht da ist, ich meine viel mehr, dass es “anders” da ist und meist einem Zweck dient. Dieser Zweck sollte jedoch allen Menschen dienen und nicht nur einer einzelnen kleinen Gruppe!

Also aufgewacht und los gehts …

 

 

Folgend noch ein Text von meiner Webseite:

WOLFGANG REICHL: Als Gründer von RE-agieren – Institut für Mental- und Personaltraining e.U. habe ich mich auf das “Mentale Training” spezialisiert und gehöre so zu den gern gebuchten Trainern namhafter Unternehmen in Österreich. Mein Talent liegt ganz speziell darin, Menschen behutsam und doch motivierend in dieses umfassende und lebensverändernde Thema des Mentaltrainings einzuführen. Aha-Effekte sorgen für ein emotionales Erleben der Inhalte und Gänsehautcharakter haben so manche Passagen in meinem Seminar. Doch vorwiegend wird viel gelacht und dabei erkannt, dass das Leben ein wundervolles Spiel ist in welchem WIR wieder die Position des Spielers – und nicht der Spielfigur – einnehmen sollten.

Ein besonderes Anliegen ist mir die Nachhaltigkeit. Denn weit über 80% der Seminare sind nicht mehr als ein kurzer Sonnenschein im trüben Alltag und diese Auflockerung ist gleich wieder vorüber … nice to have …
Meine Seminare gleichen oft mehr einem Sturm, einem Gewitter, einem Aprilwetter, mit Höhen und Tiefen …. doch dann … dann folgt der Sommer. Ja, ich jage meine Teilnehmer durch das Tal der Emotionen (denn sonst gäbe es keine Erkenntnis) und ich liebe es … wenn jemand erkennt … wie er/sie in seinem goldenen (oder auch schon verrostetem) Hamsterrad gerade dabei ist zu verenden und endlich wieder entdeckt, dass er/sie ein ganz wundervolles Wesen ist welches sich Besseres verdient hat. Keiner verlässt mein Seminar so, wie er/sie rein gekommen ist.

Über meine Seminare wird Jahre später noch gesprochen und viele Teilnehmer melden sich oft nach Jahren um über ihre Erfolge zu berichten. Das ist auch der Grund, warum ich keine Werbung schalte, nur Webseiten habe und zuwarte bis ich gefunden werde. Alle meine Unternehmenskunden (ADLER LACKE, HYPO, PAPPAS – MB, SPAR, WÜRTH, WÜSTENROT, etc.) kamen über Empfehlungen. Es wird gesagt … “den Reichl sollst du buchen!” …. und das find ich schön und bin aus tiefstem Herzen dankbar für diese Wertschätzung meiner Person.
In meinen offenen Seminaren bzw. dem Ausbildungslehrgang Mentaltraining kommen etwa 50% aller Teilnehmer aufgrund Empfehlungen von anderen Personen. Auch dafür ein großes DANKE!

Abschließend möchte ich noch ein klein wenig Kritik an so manchen anderen Ausbildungsstätten üben, die sich mit ihren Inhalten rühmen. Viele von denen tun nichts anderes als ausbilden und die wenigsten bewähren sich als Trainer in der Wirtschaft. Deren Praxis stammt zum Teil aus der Vergangenheit oder aus den wenigen Ausbildungskursen. Deren Feedback stammt oft von Teilnehmern die schon lange keine Seminare mehr besucht haben. Meine Teilnehmer – gerade die Führungskräfte in Unternehmen – sind teilweise 5-15 Tage pro Jahr auf hoch dotierten Seminaren und haben schon viel erlebt. Bei denen bestehst du nur dann, wenn du was drauf hast. Also wähle sorgsam deinen Mentor und Lehrer.

Weißt du, liebe Leserin – lieber Leser, das Leben ist was grandios Schönes welches jedoch nur dann zum Vorschein kommt, wenn DU DEIN Wesen dafür öffnest. Es ist alles da, es fehlt an Nichts! Es liegt lediglich an DIR für was DU DICH entscheidest!

So schließe ich mit den Worten von Shakespeare:
Nicht’s ist in sich gut oder schlecht, das Denken macht es erst dazu!