Fernseher ist zu oft der “Babysitter” – Familie – derStandard.at › Gesundheit

Zu viel Zeit vor dem Bildschirm

“Kinder wünschen sich vor allem Freundschaft, Sicherheit, Familie, Ruhe und Sport. Wir hören ihnen offenbar zu wenig zu”, meinte der Experte. Dem stünden die auch in Österreich herrschenden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen entgegen: “Es gibt ein Überangebot an Nahrungsmitteln, wir haben das Problem des Fernsehers als ‘Babysitter’, wir haben 20 Prozent der Kinder und Jugendlichen, die zu viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen.”

Lesen Sie weiter indem Sie oben auf die Überschrift klicken!

.