Für das Gehirn des Neugeborenen macht es einen Unterschied, ob es das Licht der Welt per normaler Geburt oder infolge eines Kaiserschnitts erblickt.

Vaginalgeburten sorgen für die Expression eines Proteins, das die Entwicklung des Hippocampus bis hin zu dessen Funktionstüchtigkeit im Erwachsenenalter verbessert, zeigen Forscher vom Madrider Instituto Cajal https://www.cajal.csic.es sowie der Yale School of Medicine https://medicine.yale.edu in der Zeitschrift PloS ONE.

Lesen Sie hier weiter: via Kaiserschnitt verzögert Gehirnentwicklung.