Also grundlegend ist ja alles mal eine Frage der Sichtweise. Wer mich kennt, der kennt auch mein Argument der selektiven Wahrnehmung. Ja, ich sehe das was ich sehen will und ich weigere mich andere Sichtweisen die meine nicht stützen anzunehmen, ich werde sie ignorieren. Mehr sogar, ich wehre mich …

Doch was kann ich dzt. so alles erkennen. Finanzdesaster, Umweltprobleme, explodierende AKWs, Tsunamis, das Ende um 2012 und gleich daneben der Kaufrausch bis zum Umfallen. Gut, besser, Multimedia, Urlaub auf Kredit, haben wollen, mehr und immer mehr. Doch gleich daneben Armut, Arbeitslosigkeit, Hoffnungslosigkeit?

Wie geht es dir, was siehst du? Welchen Bereich der Wahrnehmung schärfst du? Ich versuche mich täglich ca. 1-2 Stunden weiter zu bilden. Also lesen, recherchieren, etc. Es ist mir bewusst, dass ich mich in dieser Zeit “füttere”, also geistig ernähre. Und es ist mehr sehr wohl bewusst, dass diese “Ernährung” auch seine Auswirkungen zeigen wird. Doch was wird das Ergebnis sein?

Nur noch Positives?
Soll ich die rosarote Brille aufsetzen und mir nur die schönen Sachen rein ziehen? Was hat das für Vor- und Nachteile?

Gut, hier mal die Vorteile:

  • Ich fühle mich wohl.
  • Ich glaube an die Welt und die Menschen.
  • Ich bin zuversichtlich und hoffe.
  • Ich trage durch meine gute Laune dazu bei, den Aufschwung zu fördern.
  • Ich motiviere andere Menschen positiver zu sein.
  • Ich bin dadurch gesünder.
  • Ich kann Chancen erkennen.

Hier mal die Nachteile:

  • Ich sehe nur einen Teil der Welt.
  • Ich verschließe mich vor den negativen Dingen.
  • Ich betrachte nur eine Seite der Medaillie.
  • Ich bin unvorbereitet, wenn was Negatives eintrifft.
  • Meine Welt bricht ein, wenn es schief geht.

Ok, wie wäre es mit der Vogel-Strauß-Politik? Also Kopf in den Sand und Arsch hoch? Ist das der Grund, warum wir so viele A….löcher um uns herum sehen? Menschen, denen alles egal ist und sich um nichts kümmern wollen. Augen zu und durch, wird schon funktionieren? Am besten gleich wie die drei Affen: Nichts hören, nichts sehen, nichts sprechen? Nein, diese Menschen sind nicht schlecht, auch nicht blöd, vermutlich nur hilflos. Sie haben wohl nie gelernt Verantwortung zu übernehmen, auch mal in den sauren Apfel zu beißen. Vergiss nicht, du tragst die Verantwortung für alles was du tust, doch du tragst auch die Verantwortung, für alles WAS DU NICHT TUST. Ja, meine Liebe, mein Lieber, das ist sogar weit mehr, es ist der größere Anteil in deinem Leben. Alles das was du NICHT tust. Vogel-Strauß und Arsch hoch?

Wie denke ich? Was glaube ich was kommen wird?

Ja, es scheint düster zu werden. Wie die alten Indianer sagen … es scheint, ein Sturm zieht auf … doch was tut so ein Sturm? Natürlich kommt es auf die Intensität an, doch er wird nicht nur zerstören, so ein Sturm kann auch reinigen, verändern, neue Sichtweisen sogar erzwingen, Veränderungen erzwingen. Man kann erkennen, dass es so nicht weitergehen kann …
Ja, ein Sturm zieht auf und er wird viele überraschen. Die meisten Menschen glauben das, was Ihnen die breiten Medien mitteilen, TV, Radio, Zeitungen. Doch der Mensch – neuerdings als “Schlafschaf” bezeichnet – weiß nicht, dass die großen Medienkonzerne nur noch von 2-3 zentralen Mächten diktiert werden. Die anderen schreiben nur von denen ab. Also eine eindeutig klare Kontrolle des Informationsflusses. Doch das Schlafschaf checkt es nicht. Es döst multimediaumnachtet durch sein Leben, steht Morgens brav auf, kleidet sich standesgemäß, trennt sich von seinen Kindern um sie von anderen erziehen zu lassen um in dieser Zeit einen Job zu machen, den dieses Schlafschaf gar nicht mag um dann am Abend völlig fertig und genervt zuhause motzend sich TV-manipulierend wieder einsulen zu lassen. Tag für Tag, Jahr für Jahr, immer mehr frustriert und demoralisiert dahinvegetierend. Und um seine Unlust zu verbergen oder kurz mal einen Kick zu erleben, kauft sich dieses Schlafschaf durch sämtliche Shops um ein wenig Glück zu erhaschen. Früher ging es zu einem Ausflug in die Natur, heute ist ein Ausflugsziel gleich mal ein Shoppingcenter.


Glaubt ihr, dass das gut gehen kann?

Ich denke .. NEIN. In meinen täglichen Recherchen überfliege ich eine Vielzahl an Informationen die Gutes wie auch nicht so Gutes in sich tragen und es lässt sich eindeutig – zumindest für mich – ein Trend erkennen. Es kommt der Untergang für einen neuen Aufstieg. Nein, ich glaube nicht daran, dass die Welt untergehen wird, nein, es kommt kein Ende mit 2012 oder auch später. Nein, wir werden uns nicht ausrotten.
Doch ja, es kommt eine wohl harte Zeit auf uns zu und definitiv ja, wer dann nicht mental fit ist wird sich schwer tun. Wer dann nicht die Fähigkeit hat sich zu zentrieren, ruhig zu werden selbst wenn das Chaos in unermässliche Größen wächst, der wird dem Kollaps näher sein als gewollt. Zu viele Einflussfaktoren wirken schon jetzt auf uns Menschen ein. Beobachtet mal Menschen wie Dieter Brörs oder Gregg Braden, in ihren Ausführungen zeigen sie eindeutige Chancen auf. Ja wir Menschen stehen – wie schon in früheren Epochen – wieder mal vor einer großen Veränderung die uns die Chance auf Wachstum geben, doch von diesem Wachstum werden nicht alle profitieren. Schon jetzt ist die Zahl der Ãœberforderten, Verwirrten, Depressiven, etc. riesig und sie werden immer mehr. Viele Mediziner sind sich einig, dass die Krankheit “Seelenkollaps” weit mehr Opfer nach sich ziehen wird, als Herz- Kreislauferkrankungen. Menschen halten dem Druck nicht mehr Stand. Sie kollabieren. Schon jetzt sind unsere psychiatrischen Kliniken überfüllt, immer mehr Menschen gehen tatsächlich freiwillig dort hin, weil sie sich nicht mehr in der Lage sehen, selbst die Kontrolle über sich zu schaffen … sie geben auf.

Doch es fehlt uns nicht an vielen großartigen Informationen, es bedarf keiner jahrelangen mühseligen Lernphasen, um das Leben wieder unter Kontrolle zu bringen. Es sind tatsächlich oft nur ein paar wenige Informationen nötig.

Zu mir kommen oft Menschen die sich in schwierigen Lebenslagen befinden und dann ist es an der Zeit, ein “Hardcore-Coaching” zu machen. Kurzes, gezieltes Informationsmanagement, punktuelles offenbaren von einfachen Möglichkeiten die nur Eines verlangen … es zu tun. Und ja, es funktioniert. Es funktioniert unbeschreiblich gut. Manchmal reichen 2-4 Stunden und ein selbständiges Weiterkommen ist möglich. Es ähnelt einer Starthilfe beim Auto. Sie kennen
das, die Batterie … sie ist leer … keine Chance zu starten. Vielen Menschen geht es ähnlich. Doch braucht man in diesem Falle eine aufwendige Reparatur? Muss das Getriebe getauscht werden? Neue Zündkerzen, oder gar ein neuer Motor, vielleicht eine neue Steuereinheit? Oder noch das bessere Motoröl, ein anderer Sprit? Nein … so macht es doch nur die “moderne” Medizin, die Götter in weis, sie stopfen dich bis oben hin voll mit allem was du NICHT brauchst ohne dir eine kurze Starthilfe zu geben. DENN du hast dich in diese Lage gebracht und du wurdest so ausgestattet, dass DU dich wieder aus dieser Lage befreien kannst. Und dazu brauchst du oft nur eine kleine Starthilfe.


Mach dich MENTAL fit!

Wenn düstere Zeiten kommen, dann sorge dafür, dass du innerlich stark bist. Es ist deine Art wie du solche Zeiten überwinden kannst. Es sind weniger die Dinge im Aussen, viel mehr das was du in dir trägst. Wenn du dich vorbereitest, dann wird dich nichts überraschen können. Wenn du Yin und Yang betrachtest, also das Gute und auch das Schlechte, dann kennst du beide Seiten. Beide Seiten bringen dich in die Mitte.

Mit was könntest du beginnen?

  • Verändere dein Leben und beginne für dich selbst zu leben.
  • Reserviere täglich Zeit für dich selbst. 
  • – um Sport zu machen
  • – um zu meditieren
  • – um einfach mal nach-zu-denken
  • – um einfach mal still zu sein
  • Recherchiere und prüfe durch dein Gefühl
  • – glaube nicht alles
  • – lass manche Themen ruhen
  • – verrenne dich in keinem Thema
  • – werde nicht fanatisch
  • Lese konstruktive Bücher
  • – The Secret
  • – Bücher von Dieter Brörs
  • – Bücher von Gregg Braden
  • – Bücher von Jack Canfield
  • – Bücher von Bob Prockter
  • – Bücher von Esther Hicks
  • – Bücher um Mentales
  • Gehe wieder viel in die Natur
  • Distanziere dich zu TV, Radio, Zeitungen
  • Nutze das Internet für Konstruktives
  • Melde dich zu Newsletter von kritischen Seiten an, damit du weißt was auf dieser Welt wirklich passiert.
  • Zeige Zivilcourage und sei kein Schlafschaf
  • Lass deine Freunde wissen, mit was du dich beschäftigst
  • Distanziere dich von Horror-Filmen
  • Distanziere dich von Ego-Shooter-Spielen
  • Spiele so wenig bis gar keine Computerspiele
  • Halte dein Mobiltelefon weit genug entfernt von dir
  • Reduziere Wireless, zumindest in der Nacht ausschalten.
  • Verplempere deine Zeit nicht mit facebook, poste nur Hilfreiches
  • Achte auf deine Ernährung, vermeide Essen welches auch nur eine Sekunde in der Microwelle war.
  • Schlafe ausreichend, doch auch nicht zu viel. Ca. 6-8 Stunden pro Tag, beginnend vor Mitternacht.
  • Vermeide Nikotin und Alkohol, natürlich auch keine Drogen.

Du wirst sehen, dass diese Tipps sehr hilfreich sein können. Probiere es aus und teste es.