grenz|wissenschaft-aktuell: Studie belegt erstmals: Lesenlernen verändert das Gehirn

Paris/ Frankreich – Zum ersten Mal ist es einem internationalem Forscherteam gelungen nachweisen, dass Lesenlernen das Gehirn verändert. Die Ergebnisse belegen den massiven Einfluss von Bildung auf das menschliche Gehirn, insbesondere den visuellen Kortex und den für Sprache zuständigen Bereich.

Lesen Sie weiter indem Sie oben auf den Link klicken!