Umstrittene These: Parasit k̦nnte menschliches Verhalten steuern РSPIEGEL ONLINE РNachrichten РWissenschaft

Umstrittene These

Parasit könnte menschliches Verhalten steuern

Von Eva-Maria Schnurr

Der Parasit Toxoplasma gondii macht es sich in Katzen gemütlich, aber auch in vielen Menschen. Bislang gilt er nur für Schwangere und Immunschwache als gefährlich. Doch ein tschechischer Forscher ist davon überzeugt, dass der Erreger sogar unser Verhalten beeinflussen kann.

Seine Vermutung birgt Sprengkraft, sie könnte das Bild des Menschen auf den Kopf stellen. Hat Flegr recht, dann steuern mikroskopisch kleine Lebewesen unser Verhalten mit. “Diese Vorstellung”, sagt Flegr, “ist auch für viele Wissenschaftler schwer zu akzeptieren.”

Und tatsächlich: Mäuse und Ratten, die mit Toxoplasmen infiziert werden, verhalten sich merkwürdig. Statt beim leisesten Anschein einer Katze das Weite zu suchen, werden sie von deren Geruch geradezu angelockt. Offenbar ruft der Parasit in den Gehirnen der Tiere Reaktionen hervor, die sie zu willigen Opfern von Katzen machen und ihn ans Ziel bringen – in den Katzendarm.

Lesen Sie weiter indem Sie oben auf die Ãœberschrift klicken!

.