Wettermanipulation mit Aluminiumpulver und Bariumsalz – Klima-Reparatur per Geo-Engineering ist abwegig

Sonnenstrahlen reflektieren, Wolkenbildung beeinflussen und andere Eingriffe des Menschen in die atmosphärischen Schichten der Erde sind Themen einer jetzt vorgelegten Studie des deutschen Bundesforschungsministeriums. Mit solchen sehr wirklichkeitsfern anmutenden Maßnahmen ist das Konvolut gespickt, das unterr der Koordination des Instituts für Weltwirtschaft Kiel erarbeitet wurde. Gernot Klepper, der daran mitwirkte, nennt es erste konzeptionelle Überlegungen. ausgearbeitete Technologien gebe es derzeit praktisch nicht. Allerdings würden bereits einzelne Verfahren getestet, die seit langem kontroverse Debatten auslösen.

Lesen Sie hier weiter