Frühsymptome: Sich ausbreitende Hautrötungen, meistens von der Zeckenbissstelle aus, rötlich-bläuliche Hautknoten (vor allem an Ohrläppchen, Brustwarzen und Hoden), unspezifi sche Allgemeinsymptome wie Kopfschmerz, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Fieber Spätsymptome: (oft auch ohne vorheriges Auftreten der Frühsymptome!)

Nach Wochen oder Monaten können auftreten: Gelenkentzündungen, Rheuma, Herzmuskelentzündung mit Herzrhythmusstörungen, Herzrasen, entzündliche Hauterkrankungen insbesondere an Händen und Füßen, neurologische Symptome wie undefi nierbare Nervenschmerzen, bis hin zu Lähmungserscheinungen, Unkontrollierbarkeit von Körperbewegungen, Entzündung des Knochenmarks, Gehirnentzündung.
Die Symptomatik wurde erstmals 1976 in der US-amerikanischen Ortschaft Lyme unter dieser neuen Bezeichnung zusammengefasst. Die konventionelle Medizin sieht das Bakterium Borrelia bugdorferi, das 1981 von dem Schweizer Willy Burgdorfer ebenfalls in den USA entdeckt wurde, als Ursache der Erkrankung.
Die Übertragung geschieht nach Ansicht geltender Lehrmeinung vor allem durch Zecken.
Quellen: Pschyrembel, 258. Aufl age, Roche, 5. Aufl ., Wikipedia Juli 2007

Wichtig: Zeckenimpfung schützt NICHT vor Borreliose!

Die meisten Menschen gehen davon aus, dass die Borreliose ausschließlich von Zecken
übertragen wird. Das erklärt jedoch nicht den hohen Durchseuchungsgrad der Bevölkerung mit Borrelien. Da Borrelien z.B. auch in Stechmücken gefunden wurden, ist eine Ausbreitung auch durch andere Überträger denkbar.

Zeckenabwehr

Zeckenabwehr mit Coccus cacti C 1000 Manche Menschen werden so gut wie nie von Zecken angefallen, während andere sie geradezu magnetisch anzuziehen scheinen.
Zecken reagieren stark auf den Körpergeruch. Wir haben in unserer Praxis gute Erfahrungen mit dem homöopathischen Mittel Coccus cacti C 1000 gemacht. Damit kann der Körpergeruch einer Person von „zeckensympathisch“ auf „zeckenunsympathisch“ verändert werden. Ein einziges Globuli im Frühjahr genügt.
Wird ein Mensch sowieso nie von Zecken angefallen, sollte er das Mittel auch nicht nehmen: Es könnte sonst sein, dass sich der Körpergeruch in den für Zecken attraktiven Bereich verändert und sie nun plötzlich anlockt. (Quelle: Dieter Berweiler, Heilpraktiker, Stuttgart)

https://www.dieter-berweiler.de/fileadmin/pdfs/HP/borreliose.pdf